Wir bringen dich zum Master

Finde bei uns das passende Studium an deiner Traumhochschule!

3612 Masterstudiengänge und MBA-Programme jetzt durchsuchen:
Mein Standort
Umkreis:
100 km

Studieren in den USA

Nicht umsonst zieht es viele Studenten für ein weiterführendes Studium in die USA. Schließlich wurde hier der MBA erfunden.

Die Zeiten, als es gute MBA-Programme nur in den USA gab, sind vorbei. Das Angebot in anderen Ländern wächst. Aber nicht nur für ein MBA-Studium zieht es viele Studenten in den goldenen Westen. Das liegt zum einen an den zahlreichen und gut gelisteten Studienprogrammen und zum anderen am American Way of Live.

Hochschule sollte akkreditiert sein

Nicht umsonst ist Amerika als das Land der unbegrenzten Möglichkeiten bekannt. Und das bezieht sich nicht nur auf dem American Way of Life, sondern auch auf die Anzahl und Vielfalt der Studienmöglichkeiten. Die amerikanische Hochschullandschaft umfasst mehr als 4.000 Universitäten, die teils staatlich, teils privat betrieben werden. Vorteile der amerikanischen Hochschulen sind die individuelle Betreuung der Studenten, die gute technische Ausstattung und das hohe wissenschaftliche Ansehen. Damit das amerikanische Studium später auch in Deutschland anerkannt wird, sollte man vor Studienbeginn sicherstellen, dass die Hochschule akkreditiert ist.

Amerikanisches Hochschulsystem unterscheidet sich vom deutschen

Während in Deutschland das deutsche Bildungssystem überwiegend staatlich organisiert und finanziert wird, liegt die Autorität in akademischen Bildungsfragen in den USA bei den Institutionen selbst. Die Kosten für ein Studium trägt der Student selbst. Das amerikanische Studium ist zweigeteilt: Es gibt die Undergraduate Studies und die Graduate und Professional Studies. Der erste Teil dauert vier Jahre und schließt mit dem Bachelor ab. Er ist die Voraussetzung für den zweiten Studienabschnitt. Über die Aufnahme eines Studenten entscheidet jede Hochschule selbst. Hat man seine Wunschhochschule gefunden, muss man sich dort über die Bewerbungsformalitäten informieren.

Karrieresprungbrett USA

Oft ist ein Studium in den USA ein Karrieresprungbrett. Denn wer ein Studium in den USA gemeistert hat, spricht nicht nur perfekt englisch und hat ein internationales Netzwerk aufgebaut. Da in den USA Wissenschaft und Wirtschaft eng miteinander verknüpft sind, ist das Studium praxisbezogen und bereitet die Studenten perfekt auf die Berufstätigkeit vor. Und nebenher bleibt oft noch genug Zeit, um zahlreiche Sportangebote wahrzunehmen oder das Land zu erkunden.

Datum: 5/11
Autor: Kirsten Gregus

.

Studiengang der Woche

Akkreditierung durch EQUIS

Zum Profil

Akkreditierung

Akkreditierung durch EQUIS

Zum Profil