Wir bringen dich zum Master

Finde bei uns das passende Studium an deiner Traumhochschule!

3777 Masterstudiengänge und MBA-Programme jetzt durchsuchen:
Mein Standort
Umkreis:
100 km

Der Essay: Mit Persönlichkeit zum MBA

Neben den GMAT-Ergebnissen ist der Essay wichtig bei der Bewerbung für eine renommierte Business School. Deswegen lohnt es sich, beim Verfassen weder Zeit noch Mühe zu scheuen.

Wichtig für die Bewerbung an Business Schools: Ein gelungener Essay. (Bild: pressmaster / Fotolia)
Wichtig für die Bewerbung an Business Schools: Ein gelungener Essay. (Bild: pressmaster / Fotolia)

Zeugnisse, Eignungstest-Resultate und Lebenslauf sind bedeutende Elemente in der Bewerbung um einen Platz an einer Business School. Sie sagen aber nur wenig über die Persönlichkeit eines Studienplatzanwärters aus. Diese Lücke schließt der Bewerbungsessay. Darin soll der Bewerber neben Lebens- und Berufszielen auch eigene Stärken, Schwächen und Interessen erläutern. Allgemeine Aussagen sollte er dabei durch persönliche Beispiele belegen. Hier kommt es vor allem auf Selbstreflexion an. Nur wer sich selbst gut kennt, kann sich überzeugend präsentieren.

Im Bewerbungsessay: Roter Faden

Der Umfang der Essays reicht je nach Schule von einer bis zu sieben Seiten. Der Text muss gut strukturiert sein und einen roten Faden vorweisen. Bewertet werden Inhalt, sprachlicher Stil, sowie die verständliche und aufeinander aufbauende Präsentation von Gedanken und Darstellungen. Gute Chancen haben Kandidaten, deren schriftliche Selbstpräsentation sich inhaltlich und stilistisch von den anderen abhebt.

Auch Orthographie und Interpunktion dürfen die Bewerber nicht vernachlässigen. Denn selbst kleine Fehler lenken vom Inhalt ab und hinterlassen einen negativen Eindruck. Daher ist es wichtig, den fertigen Essay von einer anderen Person lesen zu lassen. Sie kann auf schwer verständliche Sätze hinweisen und mögliche Fehler finden.

Andere Schule, andere Anforderungen

Doch bevor MBA-Bewerber zu Stift und Papier greifen, sollten sie gründlich recherchieren. Die Anforderungen der einzelnen Business Schools können sich stark unterscheiden, wenn es um den Inhalt, Umfang und Gestaltung von Bewerbungsessays geht. Daher ist es auch nicht empfehlenswert, den gleichen Essay an verschiedene Hochschulen zu schicken – selbst dann, wenn er besonders gelungen ist.

Länderspezifische Unterschiede

Auch länderspezifische Unterschiede müssen Bewerber in ihren Essays berücksichtigen. In den USA wird bei einem Bewerbungsessay besonders viel Wert auf Individualität und Unterhaltsamkeit gelegt. Der Zulassungsausschuss bevorzugt Kandidaten, die ihr wahres Ich zum Vorschein bringen – selbstsicher, aber mit einem Augenzwinkern. Der Text sollte den Charakter eines Bewerbers widerspiegeln. Auch die Frage, warum der Absolvent ein MBA-Studium an der ausgesuchten Schule aufnehmen möchte und

was er sich von einem MBA-Abschluss verspricht, sollte der Bewerber im Essay beantworten. Europäische Business Schools legen – neben der akademischen Eignung – besonderen Wert auf Berufs- und Auslandserfahrungen. Studienplätze vergeben sie vorwiegend an überdurchschnittlich qualifizierte Absolventen und Young Professionals. So sollten Bewerber im Essay vor allem auf ihre Qualifikationen und Soft Skills – etwa Teamfähigkeit und Durchsetzungsvermögen – eingehen.

Aber egal ob Europa oder USA – die Admission Officers interessiert vor allem, wie wichtig dem Bewerber der MBA-Abschluss ist, was er damit erreichen will und wie er mit seiner Persönlichkeit dazu beitragen kann, das Programm zu bereichern.

Autorin: Natalia Kotischewski

Hier geht es zum Muster-Essay

Feedback an Kirsten Gregus

Passende MBA-Programme

StudiengangAbschlussOrtStudienform
Entrepreneurship und Innovation (MBA)
AKAD University
MBA Sie entscheiden je nach Lerntyp, Wissensstand oder Interesse, ob Sie an den ergänzenden Seminaren Ihres Studiengangs an der AKAD University in Stuttgart teilnehmen möchten oder nicht. Prüfungszentren finden Sie bundesweit an 33 Standorten. berufsbegleitend, Fernstudium
EBS Full-time MBA
EBS Business School
MBA Wiesbaden/Rheingau
Europa, Asien, Südamerika (International Track)
Vollzeit
Master of Business Administration (MBA)
FOM Hochschule für Oekonomie & Management
MBA Präsenzstudium - Deutschlandweit Teilzeit
MBA in General Management (MBA-GM)
HTWG Hochschule Konstanz
MBA Konstanz Teilzeit
MBA General Management (deutschsprachig)
Düsseldorf Business School an der Heinrich-Heine-Universität
MBA oeconomicon der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Deutschland berufsbegleitend
Berlin MBA (berufsbegleitend)
Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin / IWB / BPS Institut für Weiterbildung Berlin
MBA Berlin, Deutschland; Study Visits nach Wichita (USA); Hertfordshire (GB); Teilzeit
MBA Degree Leisure & Tourism Management
EU Business School
MBA Geneva, Montreux, Barcelona Teilzeit, Vollzeit
General Management (MBA)
Hochschule Fresenius
MBA Köln, Hamburg, München, Düsseldorf und Berlin berufsbegleitend
MBA Educational Technology
WBS AKADEMIE in Kooperation mit der Fachhochschule Burgenland
MBA Fernstudium Fernstudium, berufsbegleitend
MBA in General Management für Nicht-Wirtschaftler
OHM Professional School der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm
MBA Nürnberg Teilzeit, Vollzeit