Wir bringen Sie zum Master

Finden Sie bei uns das passende Studium an Ihrer Traumhochschule!

3731 Masterstudiengänge und MBA-Programme jetzt durchsuchen:
Mein Standort
Umkreis:
100 km

Master in grenznahen Gebieten: Polen

Exotisch aber doch nebenan: Das Master-Studium in Polen ist straff organisiert. Vorgegebene Studienpläne, Tests und Anwesenheitslisten sind gängig. Doch dafür können sich Studenten auf ein breit gefächertes Angebot freuen.

Gute polnische und englische Sprachkenntnisse sind erforderlich. (Bild: patryk1 / sxc.hu)
(Bild: patryk1 / sxc.hu)

Bewerbung

Für ein Studium in Polen bewerben sich künftige Master-Studenten mit einem Bewerbungsformular direkt bei der Hochschule. Die Modalitäten der Bewerbung variieren oft von Hochschule zu Hochschule, ebenso die Bewerbungsfristen. Ein Blick auf die einzelnen Webseiten gibt Aufschluss.

Nachdem das angeforderte Bewerbungsformular sorgfältig und vollständig ausgefüllt ist, schicken es Bewerber mit ihrem beglaubigten und übersetzten Abiturzeugnis, einer Kopie des Reisepasses, einem Gesundheitszeugnis und vier Passfotos an die entsprechende Hochschule. Nachweise über Sprachkenntnisse und über gezahlte Studiengebühren können außerdem hinzukommen. Für Graduierende gilt eine Bewerbungsfrist bis zum 31. Januar.

Studenten aus der EU brauchen für Aufenthalte, die länger als drei Monate dauern, eine befristete Aufenthaltsgenehmigung. Diese beantragen sie bei der örtlichen Ausländerbehörde – spätestens 45 Tage nach ihrer Einreise. Die befristete Aufenthaltsgenehmigung gilt dann für ein Jahr. Dafür müssen Studenten nachweisen, dass sie an einer polnischen Hochschule studieren, krankenversichert und finanziell abgesichert sind.

Master-Studiengänge

Bei uns finden Sie über 3.000 Master-Studiengänge im In- und Ausland: Master finden

Je nach Studiengang sind gute polnische und englische Sprachkenntnisse nötig. Um polnisch zu lernen, gibt es einjährige Vorbereitungskurse oder mehrwöchige Sprachkurse an den einzelnen Universitäten in den Sommersemesterferien. Sprachtests finden zwar meist nicht statt, doch die Hochschulen empfehlen dringend, die polnische Sprache zu lernen.

Gebühren

Ein Nachweis über die Zahlung der Studiengebühren müssen Studenten der Bewerbung oft beilegen. Von den Einschreibegebühren an staatlichen Hochschulen sind ausländische EU-Bürger seit dem EU-Beitritt Polens im Jahr 2004 befreit. Private Hochschulen verlangen jedoch bis zu mehrere tausend Euro. Außerdem können für die Teilnahme an fremdsprachigen Studiengängen weitere Gebühren anfallen. Pro Studienjahr werden aktuell zwischen 4.000 und 14.500 Euro verlangt. Bewerber erkundigen sich im Vorfeld am besten bei der jeweiligen Hochschule.

Datum: 10/11, aktualisiert: 02/14
Autorin: Ina Oberhoff