Wir bringen Sie zum Master

Finde bei uns das passende Studium an deiner Traumhochschule!

3697 Masterstudiengänge und MBA-Programme jetzt durchsuchen:
Mein Standort
Umkreis:
100 km

Expertentipps Teil eins - Studienkredit

Das Master-Studium kann für Studenten ganz schön teuer werden – ein Finanzierungsplan muss her. Die Experten für Studienfinanzierung sagen, worauf es bei Studienkredit, Bafög und Stipendium ankommt.

Master finanzieren: Studienkredit

Oliver Broschart (Bild: privat)

Oliver Broschart ist Berater für Studienfinanzierung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

"Der Vorteil des Studienkredits ist, dass diejenigen ihren Master flexibel finanzieren können, die weder Bafög noch ein Stipendium oder Unterstützung von ihren Eltern erhalten. Meistens ist ein Kredit nicht dafür geeignet, das Studium vollständig zu finanzieren. Studenten sollten Kredite eher nutzen, um finanzielle Lücken zu schließen. Ob ein Bewerber einen Studienkredit bekommt, hängt oft vom Alter ab. Je nach Anbieter kann auch die Art des Masters eine Rolle spielen, also ob er konsekutiv, nicht-konsekutiv oder weiterbildend ist."

Gut vorbereiten und informieren

"Wer sein Studium mit einem Kredit finanzieren möchte, sollte zunächst einen Haushaltsplan aufstellen. Darin führen Sie auf, wie viel Geld Sie monatlich brauchen. Vergleichen Sie dann verschiedene Studienkredite. Abschließend lassen Sie sich von möglichen Anbietern beraten und ein konkretes Angebot erstellen. Die Grundlage ist der von Ihnen errechnete monatliche Bedarf. Achten Sie bei Ihrer Entscheidung auf den effektiven Zinssatz und die Rückzahlungskonditionen. Wichtig sind dabei etwa die tilgungsfreie Zeit und die einkommensabhängige Rückzahlung."

Frage stellen

Jetzt eigene Frage stellen! (Bild: Sk_design / Fotolia.de)

Job oder Master? Und wenn Master, wie finanzieren? Egal welche Frage Sie quält, unsere Experten beantworten sie kostenlos!
Expertentipps